Mahlknecht, Edmund (1820 – 1903)

Das Ölgemälde zeigt ein Jagdmotiv wo die Hunde ein erlegtes Rotwild stellen. Links unten vom Künstler signiert. Es ist gerahmt mit einem masseverzierten und vergoldeten Originalrahmen.
Der Künstler Mahlknecht studierte an der Wiener Akademie. Ab 1861 war er Mitglied des Wiener Künstlerhauses, wo er bei zahlreichen Ausstellungen vertreten war. Neben Landschaftsbildern zählen Tier- und Weideszenen zu den wichtigsten Werken Mahlknechts, wobei der starke künstlerische Einfluss Gauermanns spürbar ist. Mahlknechts Werke sind romantisch empfundene Idyllen und erfüllen bis heute die Sehnsucht des städtischen Publikums nach der Natur und einem idealisierten Landleben.

Category: SKU: IB0012